Der Gleitschirm, der sich vorher in einem Ruck- bzw. Packsack befindet, wird ausgebreitet und die Leinen, die an der Kappe befestigt sind, kontrolliert. Dein Pilot hängt dann Euch Beide am unteren Ende der Leinen ein (alle Leinen laufen an den sogenannten Tragegurten zusammen). Die vordersten Leinen benutzt der Pilot um den Schirm nach oben zu ziehen und ihn mit Luft zu füllen. Danach hat man eine tragfähige “Matratze” über sich, die einem normalen Flugzeugflügel sehr ähnlich ist. Durch die anströmende Luft während dem Flug, bleibt der Flügel ständig gefüllt und gleitet mit Pilot und Passagier durch die Luft.